Kategoriearchive: Treffen mit Teens

Teenschlampen werden geil gefickt und hier gibts die Reporte

Von einem Bekannten gefickt

treffen und fickenAlso neulich ist mir wieder mal was passiert, das glaubt ihr mir nicht. Hab einen alten Bekannten getroffen und wir haben natürlich ein bisschen über die alten Zeiten gequatscht. Auch über die wilden Partys damals:-) Klar, da gings hoch her und ich hab ne Zeit lang echt jeden Schwanz gefickt, der mir so vor die Möse kam. Irgendwie kamen wir dabei beide in Stimmung, so dass wir zu ihm gingen um einen Kaffe zu trinken. Aber als wir in seiner Wohnung waren, da gab so einen eigenartigen Moment, wir guckten uns an und schienen wohl beide das gleiche zu denken, nämlich an geilen hemmungslosen Sex! Mike fasste mir in den Schritt und bahnte sich den Weg zu meiner nassen Pussy. Während dessen holte ich seinen harten Schwanz heraus und begann ihn geil zu wichsen. Wir waren ziemlich erregt, und gingen rüber aufs Bett. Da blies ich Mike erstmal seinen Schwanz und er wollte mir die Muschi lecken. Also wechselte wir in die geile 69er Stellung. Weiterlesen Von einem Bekannten gefickt

Umfrage: Teens stehen auf Analsex

Analfick ReportageWir haben uns mal die Mühe gemacht und ein paar von den Mädels die uns so über den Weg laufen zu fragen wie sie Analsex finden. Die Mädels waren so zwischen 18 und maximal 21 Jahre alt und natürlich wären wir nicht der Fummelreport mit den geilsten Amateur Blogs, wenn wir nicht auch ein paar von diesen Teenschlampen getestet hätten:-) Anette zum Beispiel sagte uns, dass sie bisher noch keinen Analsex hatte, es aber unbedingt mal ausproieren wollte. Leider steht ihr Freund nicht auf Arschfick…..also haben wir uns natürlich bereit erklärt ihr diese Erfahrung zu besorgen. Schon unsere Schwänze, von Mike und mir, genoss sie mit großer Leidenschaft, sie schien doch ein weing ausgehungert, diese Fickschlampe! Weiterlesen Umfrage: Teens stehen auf Analsex

Na, wenn das Deine Mutter wüsste!

versaute Teeny MausMan trifft ja immer wieder mal so Frauen, da vermutet man einfach nicht, dass diese Girls es faustdick hinter den Ohren haben. Doris hab ich auf einer Gartenparty eines Freundes kennen gelernt und wir haben uns im Laufe des Abends immer mal weider nett unterhalten. Diese Teenymaus sah wirklich süss aus, hatte so geile halboffene Pumps an, ziemlich kurzen Rock und ne knappe Bluse, so dass man die wohlgeformten Titten gut sehen konnte. Naja, der Abend verlief sehr angenehm und wir flirteten ein bißchen. So gegen 22.00 Uhr war die Stimmung bei allen sehr gelockert und Doris setzte sich wieder neben mich:“Na, hast nicht auch Lust auf ein bißchen Spass mal zwischendurch?“ Weiterlesen Na, wenn das Deine Mutter wüsste!

Junges Biest trifft harten Schwanz

Junges Biest will fickenMeine Freundin aus alten Tagen hat sich wieder gemeldet und sie schwärmte immer noch von unserem letzten Fick! Davon hat sie auch einer Freundin erzählt, die 19-jährige Natalie. Und weil Natalie im Moment vom Ficken nicht genug kriegen kann und einen sehr hohen Schwanzverbrauch hat, wollte sie mich fragen ob ich nicht auch mal Lust auf einen Fick mit einem notgeilen Teen hätte und obendrein noch einen Sexbericht für diesen Amateur Blog schreiben könnte. Aber sicher doch, da bin ich ja ganz frei und gestern war Natalie nun bei mir und davon will ich jetzt mal berichten. Natalie ist nicht das was man sich unter einer 19-jährigen vorstellt, sie kommt schon recht erwachsen daher, aber wahrschienlich auch nur weil sie das so will! Sie gibt sich irgendwie wie eine Frau, der man beim Sex und auch sonst nichts vormachen kann. Mal sehen, ob das mit dem Sex stimmt:-) Natalie hatte Riemenpumps an und einen Hauch von einem Kleid. Das wars auch schon. Keine überflüssigen Sachen wie Slip, BH oder Strumpfhose! Was Sache war, war ja eh schon klar, also macht sie sich auch schon an meinem Schwanz zu schaffen und ich muss sagen, das hatte sie schon gelernt. Sie wichste, massierte und leckte meinen Pimmel in kurzer Zeit extrem hart. Breitbeinig vor mir hockend kümmerte sie sich richtig intensiv um meinen Schwanz und ich fragte mich wie feucht wohl ihre Votze inzwischen sein würde. Das sollte ich dann auch bald merken, denn Natalie legte sich dann aufs Sofa und machte die Beine breit. Das Kleid flog dann auch davon und vor mir lag ne Teenschlampe in Pumps und verlangte, dass ich ihre Pussy lecken soll. Ich liebe Teenager Pussy und fing auch tief an zu lecken. Natalie stöhnte auch bald recht heftig, so dass ich dann ohne zu fragen einfach mal meinen Schwanz bis zum Anschlag in ihre Votze schob. Ein spitzer Schrei der dann wieder in heftiges Stöhnen überging läutete einen harten Fick ein. Natalie umklammerte mit ihren Beinen meinen Arsch und sorgte so für den richtigen Stossrythmus in ihre Möse. Ich konnte ihre Pumps auf meienr Haut spüren und fand es geil wie diese Teenschlampe immer schneller und härter gefickt werden wollte. Was für ein Biest, diese Natalie, die mich dann auch noch an den Eiern packte und auch hier das Tempo bestimmte! Aber sie wollte noch mehr Kontrolle beim Ficken, so dass sie sich für die Reitstellung entschied. Der Schwanz flutschte ohne großes Zögern in die nasse Muschi und sie begann gleich heftig zu reiten. Ihre Arschbacken klatschten auf meinen Schenkeln und sie fickte sich ihren ersten Orgasmus! Heftig wichsend und immer lauter stöhend fickte sie bis die heftigen Zuckungen des Orgasmus sie beherrschten. Diese geilen Zuckungen bekam ich natürlich auch zu spüren und mein Schwanz wurde geil massiert. Mösensaft machte sich auf meinem Schwanz breit und machte das Ficken noch feuchter und geiler! Aber Natalie wollte noch mehr! Die Teenschlampe hockte sich vor mir hin, packte sich an die Arschbacken und signalisierte, dass sie in den Arsch gefickt werden will:“ Los, fick mich hart in den Arsch, das find ich richtig geil. Wenn ich könnte würde ich mich selber in den Arsch ficken, so geil finde ich das!“ Man ey, diese Teenschlampe ist ja total komisch drauf, aber Hauptsache geil, was will man mehr! Ich setzte meine Eichel am Arschloch an und stach dann rücksichtlos zu, schob ihr meinen Schwanz ganz in den Arsch. Sie schein das zu geniessen und vor allem nicht zum ersten Mal zu erleben. Sie haute sich selbst mit der Hand auf den Arsch:! Ja, härter, fick mich richtig hart in den Arsch, ich brauch das!“ Klar sicher, kleine Teenschlampe, ich kenn solche notgeilen Schlampen, kriegen den Arsch einfach nicht voll! Aber Natalie schien tatsächlich auf Hardcore Arschficken zu stehen, denn sie erwiderte meine heftigen Stöße auch noch mit heftigen Fickbewegungen ihrerseits! Ich weiß nicht, ob Natalie noch viel wahrnahm, auf jeden Fall schien sie bei diesem harten Analfick leicht weggetreten vor Geilheit. Doch plötzlich ging sie ein Stück nach vorn, so dass mein Schwanz einfach aus ihrem Arschloch ploppte und drehte sich immer noch hockend um. Dann kam sie mit einem ziemlich biestigen Blick und offenem Mund auf meinen Schwanz zugekrabbelt. Mit offenem Mund schnappte sie sich meinen Schwanz, der eben noch in ihrem Arsch steckte und leckte ihn geil ab:“Ja, mein Arsch schmeckt geil. Wenn ich könnte würde ich mir selbst mein Arschloch lecken!“ Und so machte sich Natalie gierig an meinem Schwanz zu schaffen. Bei diesem geilen Blowjob konnte ich dann auch endlich meinen Druck loswerden. Die volle Ladung Sperma landete in ihrem Mund, und als ob sie sich diese Teenschlampe etwas beweisen müsste schluckte sie mein Sperma auch noch runter! Sie ließ keinen Tropfen mehr übrig, meinen Schwanz hat sie komplett sauber geleckt und mich dann mit einem schmutzigen Grinsen auf die Eichel geküsst. Irgendwie komisch diese Teens!

Teenschlampen in der Schule gefickt!

Feuchter Schwimmunterricht mit Intensivkurs

Schwimmlehrerin beim TittenfickWar mal wieder schwimmen, was für die Figur tun. Da mir beim Runden drehen schnell langweiig wird habe ich mich mal ein bißchen umgeschaut was sich da so am Beckenrand rumtreibt. Und da sah ich Titten, zwar versteckt unter einem Shirt, aber ich deutlich dicke Titten. Die Maus am Beckenrand war Schwimmlehrerin, und scheuchte gerade ne Truppe Jugendliche durchs Becken. Sie schien auch nicht viel älter als zwanzig zu sein, und hatte ne absolut geile Figur. Ich stellte mir vor wie diese Titten beim Ficken wohl wippen würden. Oder ein geiler Tittenfick, man, wie könnte ich mir wohl einen Fick mit dieser Schlampe besorgen? Ich sah, wie sie jetzt in einem Nebenraum verschwand. Schnell ging ich aus dem Wasser um zu sehen was sie da machte und ob ich ins Gespräch kommen würde. War aber nix, sie kam gleich wieder raus und scheuchte ihre Gruppe aus dem Wasser, der Unterricht war beendet. Ich sprach sie an, ob es auch für mich noch irgendeine Art Kurs gäbe, ich wollte meinen Schwimmstil verbessern. Ich hatte dabei natürlich völlig vergessen, dass ich von dem Anblick der Titten immer noch einen sichtbaren Ständer in der Hose hatte. Und Leute, was jetzt abging war echt der Hammer! Diese Teenschlampe packte mir in den Schritt, hatte also meinen Schwanz und meine Eier im Griff, sah mir tief in die Augen und schob mich in den Raum, ohne Fenster, und schloss die Tür hinter sich. Durch das getönte Glas konnte man nicht hindurch sehen. Sie steckte mir ihre Zunge in den Hals und mit den Worten“Ja, Dir gebe ich gerne einen Intesivkurs, damit Du Deinen Stil verbessern kannst“ riss sie mir in die Badehose auf und holte meinen Schwanz heraus. Sie wichste ihn ein bißchen und hockte sich dann zum Blasen vor mir hin. Tief in den Hals schob sie sich meinen Schwanz und konnte einfach nicht genug kriegen. Dabei massierte sie mir die Eier, dass ich Mühe hatte nich abzuspritzen. Ich war eh noch völlig überrascht von dieser Aktion. Dann zog sie mich rüber zum Tisch, legte sich drauf und machte die Beine breit, das Shirt hatte sie schon ausgezogen, einen BH hatte sie natürlich nicht an. Ihr Badehöschen schob sie zur Seite und forderte mich auf ihr die Muschi zu lecken“Los, wir fangen gleich mit den Feuchtübungen an“! Ich leckte ihre geile Muschi, schön glatt raisert, und sie stöhnte sich geil einen zurecht, dabei fummelte sie sich an ihren dicken Titten herum! Sie nahm meinen Kopf hoch und hatte wieder diesen eindringlichen, geilen Blick drauf:“Los, fick mich, das wolltest Du doch, oder hast Du nur zum Spass immer auf meine Titten und meine Muschi geglotzt?“ Nö, natürlich nicht, dachte ich und schob ihr meinen Schwanz in das nasse Loch. Ihre Füsse an meine Brust gelehnt fickte ich sie hart durch, sie wichste sich die Muschi und blickte mich immer wieder an als wollte sie mir sagen:“Ja, Du sollst bekommen, was Du verdienst, Du Spanner!“ Dann schob sie mich leicht zurück, und bewegte sich schwungvoll vom Tisch, so daß sie vor mir hockte um mir den mit Mösensaft verschmierten Schwanz geil zu blasen. Nachdem der Schwanz schön sauber geleckt war, setzte sie sich auf einen Stuhl und massierte sich geil die Titten.“Ich weiß doch, was Du willst, dein Schwanz will von meinen Titten massiert werden!“ Und so setzte sie zum Tittenfick an. Dicke Titten haben meinen Pimmel fest im Griff und diese Teenschlampe saugt geil und baut einen Unterdruck auf, daß ich fast abspritze! Sie rotzt immer wieder geil auf Schwanz und Titten, damit es geil flutscht! Nach dieser geilen Aktion wollte sie noch ordentlich auf meinem Schwanz reiten:“Los, setz Dich auf den Tisch, ich will reiten!“ Sie wollte sich gerade auf meinen harten Schwanz setzen, da kam ih noch die Idee sich die Votze lecken zu lassen! Ihr Arsch näherte sich meinem Gesicht und sie ließ sich mit ihrer nassen Pussy auf meinem Mund nieder „Los, leck Du Sau, ich will daß meine Votze ausläuft!“ Und genau das tat sie auch, ich leckte ihre geile Pussy, und genoss auch ihr geiles Arschloch, dass echt zu einem Arschfick einlud! Dann hielt sie es nicht mehr aus und ließ meinen steifen Pimmel in ihre Möse gleiten und ritt sich in den siebten Himmel. Sie wichste sich geil einen zurecht und beim Orgasmus ließ sie dann wirklich aus, der Mösesaft lief mir am Sack runter! Das waren die besten Voraussetzungen für einen Arschfick mit einem mit Mösensaft verscmierten Schwanz! Ich brachte meinen Schwanz in Position, sie verteilte nochmal reichlich Mösensaft auf ihrem Arschloch und dann stopfte ich meinen Prügel in das enge Poloch dieser Teenymaus! Geil glänzend verschwand mein Schwanz immer wieder ganz im Arsch dieser Schwimmlehrerin und ihre Pobacken wippten so geil wie ihre Titten auf und ab. Den Abschuss einer ordentlichen Ladung Sperma konnte ich nicht mehr hinaus zögern, ich spritze voll in ihr Arschloch und genau das wollte diese Schlampe nur!

Schreie aus dem Hörsaal

anne_und_frau_blanke.jpgMein Kumpel Marc möchte folgendes Erlebnis zu unserem Amateur Blog beitragen: Ich war das erste Mal an der Uni, wollte einen Kumpel abholen. Dieser Ort war mir ziemlich fremd, mit lernen hab ichs nicht so. Er hatte mir einen Treffpumkt vorgeschlagen, doch da traf ich ihn nicht, also ging ich auf die Suche. Imposant sind diese alten Gebäude ja schon irgendwie, aber auch nur zum angucken. Ich näherte mich einer angelehnten Tür als ich den Flur entlang ging und hoffte jemanden nach Tim fragen zu können. Kurz vor der Tür hörte ich plötzlich einen spitzen Schrei aus dem Raum. Verunsichert öffente ich die Tür und sah wie zwei Teens die es sich gegenseitig besorgten. Die eine saß auf dem Tisch und die andere leckte ihr ziemlich intensiv die Möse. Beim genaueren Hinsehen merkte ich, dass die eine doch etwas älter war! Ich war einen Moment lang erstarrt und die beiden bemerkten mich auch erst nicht. Wie ferngesteuert fragte ich: „Darf man mitmachen?“ Und im selben Moment realisierte ich erst die Situation! Die beiden schauten sich schmunzelnd an und eine sagte „Ja, klar! Ich bin Anne und das ist Frau Blanke, meine Dozentin!“ Ich kam nicht mehr dazu irgendwas zu antworten, wär auch überflüssig gewesen. Da leckte die alte Teenschlampe ihrer Dozentin die Votze, ich fasse es nicht! Anne packte mir in den Schritt:“Okay, dann pack mal aus……“.“Marc, sorry, Marc ist mein Name.“ Ich öffnete meine Hose und Anne stürzte sich sofort auf meinen Schwanz. Sie stand vor mir in einem geilen kurzen Rock, Nylons und Stiefeln und bließ mir geil den Schwanz. Frau Blanke saß wichsend auf dem Tisch. Sie hatte noch ihre Bluse und ihre Pumps an, scheinbar barfuß, Strümpfe oder Nylons konnte ich nirgends sehen. Ich stehe auf Nylons und so, deshalb schaute ich mich etwas um. Ich hatte sofort die Mega Latte! Frau Blanke wollte nun auch mal an meinen Schwanz, also setzte ich mich auf den Tisch und die bieden teilten sich schwesterlich meinen Pimmel. Anne fragte“: Frau Blanke, soll ich mal die Fickfähgkeit des Objektes prüfen? Ja, Anne, ich bitte um einen Prüfbericht“ sagte Frau Blanke! Voll abgefahren! Anne stieg auf den Tisch und hockte sich über meinen Schwanz. Frau Blanke hielt ihn fest und Anne setzte sich auf den Pimmel und führte ihn sich ganz ein! Leicht stöhnend fing sie an geil zu reiten, über mir baumelten geile Titten und diese Schlampe fing an zu erzählen:“ Frau Blanke, dieses Schwanzobjekt verfügt über hervorragende Stecherqualitäten, harte Konsistenz und ficktaugliche Maße! Wenn sie nochmal einen Geschmackstest vornehmen möchten.“ Und Frau Blanke nahm sich den Schwanz aus Annes Muschi und leckte ihn geil ab. „Ausgezeichnet, die Fickfähigkeit wird hiermit anerkannt“! Und Anne fickte sich in einem immer schnelleren Rythmus zu ihrem ersten Orgasmus. Danach stöhnte Frau Blanke:“ Los Du kleines Ferkel, ich will deinen Votzensaft vom Pimmel lecken!“ Und sie lutschte geil den mit Mösensaft verschmierten Schwanz ab. „Nur weil Du ihre Votze geil gefickt hast, heißt das noch lange nicht, dass Du auch meinen Arsch ficken kannst, und ich meine richtig ficken!“ Und dann fing sie noch intensiver an zu blasen. Jetzt stieg Frau Blanke auf den Tisch und ich sah ihre nasse Möse, aus der zwei Tropfen auf meinen Bauch tropften.“Oh, ja ich bin richtig geil, los, fick mich in den Arsch! Anne, sie lecken mir die Möse trocken!“ Und da führte sich diese reife Schlampe meinen Schwanz geil in ihren Arsch ein! Mit der Votze zu Anne gekehrt fickte sie geil und tief, als wenn das Arschloch schon gedehnt wäre! Anne begann ihr die Votze zu lecken und bearbeitete auch meine Eier gleich mit. Auch wenn es es etwas wackelig schien meinen Schwanz in Pumps auf einem Schreibtisch zu ficken, hatte Frau Blanke einen geilen massierenden Rythmus drauf! Sie holte den Schwanz raus: Los, schmecken dürfen sie auch mal, Anne. Vielleicht legen ja auch sie heute noch ihr Arschfick Examen ab.“ Anne leckete meinen Anal gefickten Schwanz genüsslich ab und tauschte dann noch heftige Zungenküsse mit Frau Blanke aus. Diese setze ihren Analfick heftig stöhnend fort. Ihre Arschbacken klatschten auf meine Schenkel und plötzlich schrie sie sich einen geile Orgamus heraus. Erschöpft stieg wenig später von mir runter. Das Arschfick Examen von Anne viel kurz aber geil aus. Eine Studentin in Nylons und geilen Stiefeln die sich auch meinen Schwanz in den Arsch stopft, das habe ich nicht lange ausgehalten. Die Ladung Sperma hat Frau Blanke sich einverleibt, die lauerte nur darauf währed sie Annes Möse leckte! Was für ein Fick Date!

Die Langeweile war wie weggeblasen!

Samstag Nachmittag, Langeweile, was passt da besser als in einem der einschlägigen Portale nach netten Chats oder Kontakten zu suchen. Und siehe da, Mirjam ließ nicht lange auf sich warten. Ein heisser Chat, Bilder getauscht, und am Sonntag nachmittag haben wir uns dann getroffen. Auf den ersten Blick vielleicht etwas unspektakulär gekleidet, war sie war eine sehr nette Erscheinung. Wir merkten schnell, dass die Chemie zwischen uns stimmte, und wir machten es uns auf meinem Riesensofa bequem. Nach kurzer Aufwärmphase fingen wir dann auch schon an uns zu entkleiden, und da kam dann endlich ihr geiles Outfit zum Vorschein. Hauchdünne Nylons, geile Unterwäsche und sie hatte tolle High Heels an. Sie hockte sie vor meinen Schwanz, beugte sich darüber und begann genussvoll mit einem hammermäßigen Blowjob. Schön sinnlich leckte sie meinen Pimmel in voller Länge, manchmal hatte ich schon Bedenken, sie könnte sich daran verschlucken:-) Ich fingerte an ihrer Möse herum, die sie mir dann im nächsten Moment direkt vors Gesicht hielt, mit der Bitte, sie doch mal kräftig zu lecken. Das tat ich dann auch, mit geilen Bewegungen brachte sie sich ihre Pussy selber noch in die Position an der sie meine Zunge spüren wollte. War schon ne geile Maus! Mit den gestöhnten Worten „Jetzt will ich dich ficken“, setzte sie sich auf mich und führe sich meinen Schwanz langsam in ihre nasse Muschi ein. Ich spürte wie sie ihre Füsse über meine Beine legte um besseren Halt bei reiten zu haben, die High Heels hatte sie leider schon ausgezogen. Sinnlich ritt sie auf meinem Schwanz und es fiel mir schwer nicht zu kommen! Ihre Titten berührten ab und zu meine Brust und ich spürte ihre harten Nippel. Dann setzte sie zu einem schnelleren Tempo an und stöhnte sich zu ihrem ersten Orgasmus, der meinen Schwanz heftig massierte! Jetzt nahm ich sie von hinten und bei jedem Stoss kam sie mir ein Stück entgegen. Auf meinem Sofa besorgte sie mir dann noch einen geilen Blowjob und bekam beim anschliessenden Reiten und wichsen des Kitzlers ihren zweiten Orgasmus. Ich merkte wie ihr der Saft aus der Möse lief, und das machte mich wiederum so geil, dass ich auch abspritzte! Diese Strapsmaus hat es wirklich in sich gehabt, süss und Biest zugleich irgendwie! Und jetzt kommt der Hammer…..sie will mich auch noch mal für ne Arschfick Nummer treffen, weil sie meinen Schwanz geil findet!