Kategoriearchive: Swinger

Amateur Swinger Reporte von geilen Orten und Treffen

Das ganze wurde eine geile Amateurfick Orgie!

Amateur FicktreffenNaja, so kann es gehen, eigentlich wollten wir uns auf ein Glas Wein treffen und es schön gemütlich angehen lassen. Ein paar frivole Witze und dann gings doch schon ziemlich schnell. Ein Griff an die Möse hier und Tittengrapschen, da war schnell der erste Schwanz ausgepackt. Und wenn geile Amateurfick Schlampen leckere Schwänze blasen können, dann wird auch die Möse feucht. Und so fickte dann jeder mit jedem und ich hab endlich mal den Schwanz von Werner blasen können, auf den war ich schön immer geil. Gefickt hab ich ihn natürlich auch, sogar in den Arsch hat er ihn mir geschoben. Also ich würd mal sagen bei unserem geilen privaten Amateurfick kommt der beste Porno nicht mit. Das wiederholen wir auf jeden Fall, und andere sind gerne eingeladen:-) Schau doch auch mal nach privaten Sexkontakten!

Analfick auf dem Campingplatz

CampingfickIch hatte beschlossen, dass es der letzte Campingurlaub sein sollte, denn es war langweilig geworden. Mallorca oder Italien, da hätt ich schon mehr Bock drauf! Aber was dann zwei Tage vor meiner Abreise passierte hat meine Meinung dann doch nochmal geändert. Und seitdem stehe ich auf schnelle Sex Treffen, denn das Spontane macht es erst richtig geil! Okay, ich war wohl nicht ganz unschuldig daran, dass Uwe und Dennis auf mich aufmerksam wurden, denn ich saß auf dem Campingstuhl und spielte an meiner Pussy herum, allerdings dachte ich es sieht keiner. Die beiden fielen gleich mit der Tür ins Haus und stellten sich vor mich, ihre beiden Schwänze schon ausgepackt:“ Na, können wir Dir behilflich sein?“ fragte Uwe und ich antowrtete:“ Na wenn diese beiden Schwänze mir zur Verfügung stehen, dann ist mir sehr geholfen“. Kaum hatte ich den Satz zuende, hatte ich Uwes Schwanz schon im Mund und Dennis machte sich an meiner Möse zu schaffen, die schon nass war vom Wichsen! Weiterlesen Analfick auf dem Campingplatz

Krass ficken im Bordell

Jeniffer liebt es analJo, Leute, war am Wochenende mal wieder im Puff, ne geile Nummer schieben. Ein paar von Schlampen kenne ich ja schon und ich hab mir am Sonntag mal wieder Jeniffer genommen, die fickt geil anal! Dieses schwanzgeile Biest hat sich dann auch entsprechend über meinen Schwanz hergemacht und richtig hart dran gesaugt! Nach ein paar Minuten setzte sie sich dann auf mein Gesicht und ich durfte ihre geile rasierte Pflaume lecken. Das Blasen meines Schwanzes machte sie wohl gleich schon so geil, dass ihr die von mir geleckte Möse ganz gut auslief. Zeit also das Lck abzudichten und so schob sie sich den Schwanz in ihre kochnede Möse und fing an geil rythmisch zu reiten und mir schön den Sack zu massieren. Als sie dann auch noch anfing massierende Bewegungen mit ihrer Möse zu machen musste ich sie von meinem Schwanz nehmen, sonst hätte ich ihr zu früh meine Ficksahne in die Fotze gespritzt. Sie nahm sich also noch mal meinen Pimmel vor und leckte den Mösesaft ab, während ich schonmal ihr geil duftendes Arschloch lecken durfte. Aber vor dem Arschfick wollte sie dann doch noch mal hart in die Möse gefickt werden, so wie sie es am liebsten mag – hart von hinten! Jeniffer mag es so hart, dass sie selbst mit ihren Fickbewegungen die harten Stöße noch verstärkte! Meine Eier klatschten jedesmal an ihre Votze während sie sich die Möse heftig wichste. Der erste Orgamus ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Kaum hatte sie diesen mit lauten geilen Schreien beendet wollte sie mit triefend nasser Möse den Analritt auf den sie schon den ganzen Abend gewartet hat! Wie gesagt, die Möse tropfte wirklich und sie schob sich meinen Schwanz in das enge Arschloch. Kaum war der Pimmel ganz drin ging sie auf meinem Schwanz voll ab und ritt sich fast in Trance. Ihr enges Poloch massierte meinen Schwanz ziemlich heftig. Aber ich wollte, dass sie die Ladung Sperma in die Fresse bekommt. Deshlab riss ich mich zusammen während sie ihren zweiten Orgasmus beim Arschfick bekam! Um uns herum fickten sich andere Paare und ganze Rudel ebenfalls das Hirn heraus. Der Geruch von Votze und Sperma lag in der Luft und die Geräuschkulisse war einfach nur geil. Jeniffer setzte jetzt zum finalen Analritt an, eine Stellung in der sie sich die Analgrotte geil massieren konnte, aber auch eine Stellung, von der sie wusste, dass ich garantiert abspritzen würde. Aber auch sie wolllte meine Ficksahne genießen. Kurz bevor ich abspritzte zog sie den Pimmel raus und wollte gerade zum Blasen ansetzen, da schoß ihr mein Sperma ins Gesicht! Wenn sie durch die Nase Luft geholt hätte, dann hätte sie mein Sperma eingeatmet, stattdessen leckte sie alles mit ihrer flinken Zunge ab und genoss es!

Geile Videos vom Live Ficken aus dem Club

Spass nicht nur beim Reiten!

Schlampe auf meinem SchwanzUnd wieder möchte ich euch von einem wirklich netten Swinger Club Besuch berichten. Ich war mit Jeanette da, einer guten Freundin. Aber nicht wir beide wollten uns vergnügen sondern ich wollte mir einen netten Abend mit einer geilen Schlampe machen! Die Auswahl war groß, doch Ingrid schien sich als der Fick des Abends heraus zu kristallisieren. Nach dem übrigen Kennenlern Gelaber hatten wir uns ein nettes Plätzchen gesucht und sie fing auch gleich an, an meinem Schwanz herum zu lecken. Da wir beide nicht mehr viel anhatten waren die wichtig Körperteile wie Schwanz und Muschi leicht zugänglich und wir leckten uns gegenseitig in einer geilen 69 er Stellung. Ingrid packte richtig gut an beim Blasen, und genauso intensinv leckte ich ihr die Muschi, die dann auch schnell sehr feucht wurde. Bis tief in den Hals steckte sie sich meinen harten Pimmel rein und da hatte sie schon einiges zu schlucken! Doch jetzt wollte sie ficken. Ich ahnte schon, dass Ingrid eine ist, die richtig hart zur Sache geht. Mit bestimmtem Blick stellte sie sich breitbeinig über mich, ihre Votze genau auf Höhe meines harten Schwanzes. War schon ein sehr geiles Bild, wie sie da so in ihren cremefarbenen Pumps stand und sich nochmal mit dem Finger in die Möse ging um ihn dann abzulecken.  Dann ging sie langsam in die Hocke und traf mit ihren triefenden Lippen genau meine Eichel, und kurz darauf verschwand mit einem Seufzer mein Pimmel in ihrer heissen Möse! Mit den Händen auf ihren langen Beinen gestützt fickte sie geil drauf los und baute noch geile kreisende und massierende Bewegungen mit ein:“Na, gefällt Dir meine geil duftende Möse? ich finde man kann die Geilheit riechen! Willst Du mal probieren?“ Und schon saß sie mit ihrer nassen Votze auf meinem Gesicht und ich sollte sie tief lecken. Und sie hatte Recht, die Möse schmeckte nicht nur geil, auch der Duft machte meinen Ständer noch härter. Dann packte sie sich meinen Pimmel wieder und schob ihn sich wieder in der Hocke in die Möse. Was für ein geiler Ritt und vor Geilheit stöhnte sie und lachte dann mal wieder schön dreckig:“Jaa, du kleiner Bastard, ich werde Dich schön ficken, mal sehen, wie lange Du meiner Votze standhalten kannst, oder soll ich doch lieber mein Arschloch ficken lassen, mein geiles enges Arschloch“. Sie fickte und wichste, der Mösensaft lief in Strömen. Diese Schlampe war ein wahres Energiebündel, und ich hätte so einen geilen Ritt nicht von einer reifen Frau wie Ingrid es war erwartet. „So, Du Hengst, jetzt von hinten, aber heftig bitte! Ramm mir Deinen Prügel ganz rein, nimm keine Rücksicht, denn ich brauche es hart!“Und so streckte sie mir ihren Arsch entgegen, und als ich meinen Schwanz wieder in ihrer Möse versenkte, steckte sie sich schonmal einen Finger ins Arschloch. Von hinten fickte ich ihr das Hirn aus raus, ihre Schreie machten zumindest den Eindruck, aber sie wollte es so, immer härter wollte sie es, und immer heftiger fickte sie sich mittlerweile mit zwei Fingern das Arschloch. Ich fragte auch nicht mehr, denn die Zeichen waren eindeutig! Ich nahm den Finger aus dem Loch und presste ihr meinen Pimmel in das vorgedehnte Arschloch. Mit lauten Stöhnen und einem leicht schmerzverzerrtem Gesichtsausdruck gab sie mir die Bestätigung:“Ja, Du alte Sau fick meinen Arsch, pack ihn gleich ganz rein, fick mich!“ Bald war jeder Widerstand der Arschrosette gebrochen und ich fickte sie genau so heftig in den Arsch wie eben in die Votze, und das mochte sie! Wie geil sie auf Arschficken war zeigte sie mir als wir nochmal die Stellung wechselten. Sie nahm den anal verschmierten Schwanz und leckte ihn komplett sauber. Dann wollte sie noch einen Analritt, den sie auch bekommen sollte. Zitternd vor Geilheit setzte sie sich mit ihrem Arsch auf meinen harten Schwanz und fickte mir harten Stößen meinen Schwanz, der immer wieder ganz in ihrer Analgtotte verschwand. Dabei massierte sie mir mit festem Griff die Eier und das brachte sie auch dann endgültig zum Abschuss. Meine Ladung Sperma landete mit voller Wucht in ihrem Arsch und lief geil wieder raus während ich sie weiter fickte. Kurze Zeit später zuckte auch ihre Möse und sie quieckte wie ein Schweinchen einen geilen intensiven Orgasmus heraus! Ich könnt jeden Tag so ficken!

Reife Schlampe fickt mir den Schwanz wund

reife Schlampe geht zur SacheGestern abend war ich mal wieder mit einer guten Freundin im Swinger Club. Aber nicht wir beide wollten ficken, sondern jeder sollte sich mal nach neuen Sexpartnern umschauen:-) Nach der üblichen Aufwämphase hatte ich Kontakt zu einer reiferen Frau, schätze mal so Anfang 40, aber sehr geiles Outfit und sie schien auch ziemlich versaut drauf zu sein! Geile pinkfarbene Pumps, schwarze Nylons und noch einen sehr kanppen Tanga, mehr hatte sie nicht mehr an als wir uns von der Bar verabschiedeten. Wir suchten uns ein stilles Plätzchen und fanden dieses im Raum „Louis XIV“, der entsprechend des Namens sehr königlich und pompös eingerichtet war. Ich ließ mich einfach erstmal aufs Bett fallen und die stand leicht breiteinig vor mir. Sie kam näher, beugte sich über meine Hose, macht sie auf, zog kurz meinen Slip runter und nahm mit der ganzen Hand meinen Schwanz und meine Eier gleich mit aus der Hose, so dass alles schön freigelegt war. Sie begann an meinen Eiern zu saugen und geil zu massieren. Nach kürzester Zeit hatte ich einen Mega-Ständer und sie begann, immer noch stehend und nach vorn gebeugt, meinen Schwanz mit festem Griff zu blasen. Dabei baute sie einen ziemlichen Unterdruck auf, also blasen konnte diese reife Schlampe. Dann hörte sie auf, starrte einen Moment auf meinen Pimmel und dann rotzte sie ordentlich drauf. Den Speichel verteilte sie nochmal durch kurzes Lecken. Dann kniete sie sich über mich, ich horte es zweimal klacken, das waren ihre geilen pinken Pumps, die auf den Boden gefallen waren. Sie schob sich meien Schwanz in ihre nasse Votze, doch dann sagte sie:“So, du hast also gedacht ich fick dich einfach so? Dabei hast Du doch meine Votze noch gar nicht probiert!“ Mit diesen Worten setzte sie sich auf mein Gesicht und ich begann ihre Möse zu lecken. Mit zuckenden Bewegungen während ich leckte schien sie sich auf den ersten Orgasmus vorzubereiten. Es war echt geil, eine geil duftende Muschi, der Duft von ihren Nylons und diese Geilheit dieser Schlampe die ich spürte, vor allem an dem Mösensaft der aus ihrer Votze lief. Dann setzte sie den Ritt auf meinem Schwanz fort, nicht im Knien sondern in der Hocke führte sie sich meinen Schwanz ein. Schon bald fickte sie wie verrückt und war ganz abwesend vor Geilheit. Sie fickte so hart es nur ging, ihr Arsch klatschte jedesmal laut auf meine Schenkel und sie stöhnte unnd quieckte, dass ich dachte der Orgasmus muss ja mega laut werden! Und so kam es dann auch, mit kraftvollen intensiven Fickbewegen und immer lauter werdendem Stöhnen und dann Schreien kam sie und dazu ne Ladung Votzensaft! Sie schrie nur:“Oh ja, geil, fick mich härter, vögel mich jetzt in den Arsch“! Sie stieg von meinem Schwanz und sprang fast über mich um sich dann mit dem Arsch zu mir aufs Bett zu knien. „Los, steck ihn mir in mein Arsch, nimm keine Rücksicht, ich brauch es hart, ja in den Arsch sollst Du mich ficken!“ Mein Rohr stand wie eine eins, kein Problem also das Arschloch zu dehnen und so bohrte ich mich mit aller Kraft in den Arsch dieser Schlampe. Laut schrie sie “ Jaaaa, geil, mach es härter, ganz rein mit einem Schwanz, ich will deine Eier spüren!“ Das tat ich dann auch, die Latte war ganz drin und das Loch war geil eng! Ich fickte dann auch ohne Rücksicht gleich ordentlich los. Der geilen Geruch von Votze und Arsch stieg mir in den Nase, man was für eine Schlampe! Sie stieg in die Arschfickbewegung mit ein, was das ganze zu einem richtig heftigen Arschfick machte! Dann drehte sie sich schlagartig um, und saß vor meinem Schwanz und steckte ihn sich tief in den Hals. Bis zum Brecheiz hat sie meinen Schwanz geblasen und die ganze geile Soße die daran klebte schön abgeleckt. „Ja, schön ablecken Du Sau, wers schmutzig macht, muss auch sauberlecken“ sagte ich und es schien ihr zu gefallen! Dann stieß sie mich auf den Rücken und sagte:“ Und jetzt fickt Du der Mama wieder in den Arsch!“ Keine Ahnung wieso sie das gesagt hat, aber die Frau war eh der Wahnsinn! Sie steckte sich meinen Pimmel wieder in den Arsch und blieb so sitzen.“Los, riech an meinen Füssen, leck sie ab, riechen sie nicht geil, meine Füsse in meinen Fickstrümpfen?“ Sie hatte meinen Schwanz bis zum Anschlag im Arsch, und hielt mir ihre Füsse ins Gesicht! Und der Duft war geil, so wie er nur von einer reifen Frau sein konnte, die gerade versauten Sex hat. Den Duft ihrer Pumps haftete auch noch  daran. Ich roch intensiv und leckte ihr die Zehen. Dann ging sie wieder in die Hocke und fing an richtig Hardcore meinen Schwanz zu ficken, ein echt heftiger Arschfick! Dann sollte ich ihr einen der Pumps geben. Sie nahm in und roch jetzt selbst daran! Mit der anderen Hand fing sie an sich der Votze zu wichsen. Sowas hab ich nich nie gesehen, eine reife Schlampe hat einen Schwanz im Arsch, riecht an ihren Pumps und wichst sich den zweiten Orgamsus. Da konnte ich dann auch nicht mehr! Ich spritze ihr voll in den Arsch und sie schrie wie von Sinnen ihre Geilheit raus! Natürlich hat sie meinen Schwanz danach wiede sauber geleckt! Dann merkte wir erst, dass drei Besucher des Swinger Clubs uns zusahen im fast dunklen Raum. Zwei Typen mit Ständer und ne geile Mieze die beide Schwänze im Mund hatte!