Tag Archive: Teenymaus

Braves Mädel mit eindeutigen Absichten

heftig durchficken lassenDie ironische Betonung liegt hier auf brav, denn das bin ich überhaupt nicht. Das ist vielleicht der erste Eindruck, den Du von mir bekommst, aber im Bett liebe ich es hemmungslos versaut, und brauche nen Mann mit ordentlich Stehvermögen. Ich bin ein wenig nymphomanisch veranlagt, also wenn ich anfange Deinen Schwanz zu blasen, dann gehts bei mir schon los, ich werde unendlich feucht und geil. Deshalb blase ich beim Vorspiel auch nicht so lange, sondern will einfach gefickt werden. In welches Loch zuerst entscheide ICH:-) Denn ich mag auch gerne mal den analen Kaltstart, also direkt in den Arsch gefickt zu werden. Kann sein, dass ich beim Sex ein wenig dominant werde, aber es hält sich in Grenzen. Ein fester Stoss von Dir und ich gehorche wieder:-) Also, ihr lieben Männer, ich beisse nicht, ausser vielleicht wenn ich einen heftigen Orgasmus habe, einfach mal ne Flirt SMS schreiben oder so, ich freue mich!

Lass mich dein Amateurluder sein!

amateur_blowjobJa, das bin ich, schwanzgeil und schön versaut. Aber wer kann schon so einem geilen Schwanz widerstehen. Schmeckt geil, riecht geil und fühlt sich auch in der Fotze sehr geil an:-) Also lass ich mich doch nicht zweimal bitten und geniesse diesen Schwanz in vollen Zügen. Geil Eier massieren beim Reiten, das macht Spass, und bringt bei mir den Fotzensaft zum laufen. Voll geil werde ich immer, wenn ich den Schwanz dann wieder ablecke, schön meinen Mösensaft schmecken. Also wenn mir einer so einen Schwanz hinhält, dann werde ich eigentlich immer schwach und will ficken. Und ich lerne viele Männer über die Live Cam kennen, schau doch mal vorbei!

Na, wenn das Deine Mutter wüsste!

versaute Teeny MausMan trifft ja immer wieder mal so Frauen, da vermutet man einfach nicht, dass diese Girls es faustdick hinter den Ohren haben. Doris hab ich auf einer Gartenparty eines Freundes kennen gelernt und wir haben uns im Laufe des Abends immer mal weider nett unterhalten. Diese Teenymaus sah wirklich süss aus, hatte so geile halboffene Pumps an, ziemlich kurzen Rock und ne knappe Bluse, so dass man die wohlgeformten Titten gut sehen konnte. Naja, der Abend verlief sehr angenehm und wir flirteten ein bißchen. So gegen 22.00 Uhr war die Stimmung bei allen sehr gelockert und Doris setzte sich wieder neben mich:“Na, hast nicht auch Lust auf ein bißchen Spass mal zwischendurch?“ Weiterlesen Na, wenn das Deine Mutter wüsste!

Junges Biest trifft harten Schwanz

Junges Biest will fickenMeine Freundin aus alten Tagen hat sich wieder gemeldet und sie schwärmte immer noch von unserem letzten Fick! Davon hat sie auch einer Freundin erzählt, die 19-jährige Natalie. Und weil Natalie im Moment vom Ficken nicht genug kriegen kann und einen sehr hohen Schwanzverbrauch hat, wollte sie mich fragen ob ich nicht auch mal Lust auf einen Fick mit einem notgeilen Teen hätte und obendrein noch einen Sexbericht für diesen Amateur Blog schreiben könnte. Aber sicher doch, da bin ich ja ganz frei und gestern war Natalie nun bei mir und davon will ich jetzt mal berichten. Natalie ist nicht das was man sich unter einer 19-jährigen vorstellt, sie kommt schon recht erwachsen daher, aber wahrschienlich auch nur weil sie das so will! Sie gibt sich irgendwie wie eine Frau, der man beim Sex und auch sonst nichts vormachen kann. Mal sehen, ob das mit dem Sex stimmt:-) Natalie hatte Riemenpumps an und einen Hauch von einem Kleid. Das wars auch schon. Keine überflüssigen Sachen wie Slip, BH oder Strumpfhose! Was Sache war, war ja eh schon klar, also macht sie sich auch schon an meinem Schwanz zu schaffen und ich muss sagen, das hatte sie schon gelernt. Sie wichste, massierte und leckte meinen Pimmel in kurzer Zeit extrem hart. Breitbeinig vor mir hockend kümmerte sie sich richtig intensiv um meinen Schwanz und ich fragte mich wie feucht wohl ihre Votze inzwischen sein würde. Das sollte ich dann auch bald merken, denn Natalie legte sich dann aufs Sofa und machte die Beine breit. Das Kleid flog dann auch davon und vor mir lag ne Teenschlampe in Pumps und verlangte, dass ich ihre Pussy lecken soll. Ich liebe Teenager Pussy und fing auch tief an zu lecken. Natalie stöhnte auch bald recht heftig, so dass ich dann ohne zu fragen einfach mal meinen Schwanz bis zum Anschlag in ihre Votze schob. Ein spitzer Schrei der dann wieder in heftiges Stöhnen überging läutete einen harten Fick ein. Natalie umklammerte mit ihren Beinen meinen Arsch und sorgte so für den richtigen Stossrythmus in ihre Möse. Ich konnte ihre Pumps auf meienr Haut spüren und fand es geil wie diese Teenschlampe immer schneller und härter gefickt werden wollte. Was für ein Biest, diese Natalie, die mich dann auch noch an den Eiern packte und auch hier das Tempo bestimmte! Aber sie wollte noch mehr Kontrolle beim Ficken, so dass sie sich für die Reitstellung entschied. Der Schwanz flutschte ohne großes Zögern in die nasse Muschi und sie begann gleich heftig zu reiten. Ihre Arschbacken klatschten auf meinen Schenkeln und sie fickte sich ihren ersten Orgasmus! Heftig wichsend und immer lauter stöhend fickte sie bis die heftigen Zuckungen des Orgasmus sie beherrschten. Diese geilen Zuckungen bekam ich natürlich auch zu spüren und mein Schwanz wurde geil massiert. Mösensaft machte sich auf meinem Schwanz breit und machte das Ficken noch feuchter und geiler! Aber Natalie wollte noch mehr! Die Teenschlampe hockte sich vor mir hin, packte sich an die Arschbacken und signalisierte, dass sie in den Arsch gefickt werden will:“ Los, fick mich hart in den Arsch, das find ich richtig geil. Wenn ich könnte würde ich mich selber in den Arsch ficken, so geil finde ich das!“ Man ey, diese Teenschlampe ist ja total komisch drauf, aber Hauptsache geil, was will man mehr! Ich setzte meine Eichel am Arschloch an und stach dann rücksichtlos zu, schob ihr meinen Schwanz ganz in den Arsch. Sie schein das zu geniessen und vor allem nicht zum ersten Mal zu erleben. Sie haute sich selbst mit der Hand auf den Arsch:! Ja, härter, fick mich richtig hart in den Arsch, ich brauch das!“ Klar sicher, kleine Teenschlampe, ich kenn solche notgeilen Schlampen, kriegen den Arsch einfach nicht voll! Aber Natalie schien tatsächlich auf Hardcore Arschficken zu stehen, denn sie erwiderte meine heftigen Stöße auch noch mit heftigen Fickbewegungen ihrerseits! Ich weiß nicht, ob Natalie noch viel wahrnahm, auf jeden Fall schien sie bei diesem harten Analfick leicht weggetreten vor Geilheit. Doch plötzlich ging sie ein Stück nach vorn, so dass mein Schwanz einfach aus ihrem Arschloch ploppte und drehte sich immer noch hockend um. Dann kam sie mit einem ziemlich biestigen Blick und offenem Mund auf meinen Schwanz zugekrabbelt. Mit offenem Mund schnappte sie sich meinen Schwanz, der eben noch in ihrem Arsch steckte und leckte ihn geil ab:“Ja, mein Arsch schmeckt geil. Wenn ich könnte würde ich mir selbst mein Arschloch lecken!“ Und so machte sich Natalie gierig an meinem Schwanz zu schaffen. Bei diesem geilen Blowjob konnte ich dann auch endlich meinen Druck loswerden. Die volle Ladung Sperma landete in ihrem Mund, und als ob sie sich diese Teenschlampe etwas beweisen müsste schluckte sie mein Sperma auch noch runter! Sie ließ keinen Tropfen mehr übrig, meinen Schwanz hat sie komplett sauber geleckt und mich dann mit einem schmutzigen Grinsen auf die Eichel geküsst. Irgendwie komisch diese Teens!

Teenschlampen in der Schule gefickt!

Mit der Live Cam zum Fick Date

von der Live Cam aufs SofaMein Kumpel Dennis ist so ein Freak, der sich seine Mädels oft über die Live Cams holt, und dabei echt geile Sachen erlebt! Sein letztes Erlebnis schildert er für unser Sextagebuch wie folgt: Inzwischen weiß ich ja, wo die geilen Schlampen vor den Cams sitzen, ich muss also nicht lange suchen. Lara hatte ich dann schnell als Favoritin ausgemacht und wir haben eine nette Stunde vor der Cam verbracht. Ich fand sie interessant, sie fand mich interessant, wir haben uns also mal für einen Abend verabredet, um Spass zu haben natürlich! Einen geilen Analfick mit dem Dildo hat sie vor der Cam schon gebracht, aber eigentlich sehnt sie sich nach einem echten Schwanz! Die süsse Maus Lara saß also nun auf meinem Sofa, nett gekleidet, in dünner weißer Bluse, einem mittellangen Rock, schwarze Netzstrümpfe und geile Pumps. Nach kurzem Smalltalk leitete ich mit der Frage:“Sagtest Du nicht vor der Cam, Du brauchst mal wieder einen echten Schwanz?“ den spannenderen Teil des Abends ein. Mit einem leicht gestöhnten „Ja, das hast Du nicht Unrecht“ ging sie mir dann an die Hose und  fing an meinen Schwanz zu lecken, was dann in einen heftigen Blowjob überging. Und Lara ging da nicht zimperlich zur Sache, so dass ich mich schon zusammenreissen musste! Dann revanchierte ich mich mit dem Lecken ihrer Muschi. Sie legte sich einfach nur auf das Sofa, zog ihren schon nassen Slip zur Seite und ich hatte freien Zugang zu dieser geil rasierten und lecker duftenden Pflaume. Vor Geilheit stöhnend machte sie sich obenrum schonmal frei, damit sie an ihren Titten herumspielen konnte. Jetzt hatte dieses Luder aber genug vom Lecken und hatte das Verlangen nach einem Stück Fleisch in ihrer Fotze! Den Rock zog sie noch aus, schon wieder den Slip zur Seite und hockte sich über meinen Schwanz. Sie begann heftig meinen Schwanz zu wichsen:“Na, wie lange wirst Du es in meiner geilen Fotze aushalten, wenn ich Dich richrig geil reite?“ Und im selben Moment stopfte sich sich den Pimmel in die Pussy und begann einen sehr geilen Ritt. Mit massierenden Bewegungen und ihrer hart zupackenden Hand an meinen Eiern hatte ich es in der Tat nicht leicht, nicht schon vorher abzuspritzen. Es war etwas unbequem in den Pumps zu reiten und so streifte sie die Pumps von ihren Füssen. Den zweiten Pumps hielt sie mir direkt unter sie Nase:“ Hier Du Schweinchen, meine Füsse duften doch geil, wenn ich so heftig am Ficken bin, oder? Los, riech dran!“ Und sie hatte recht, der Duft aus ihren Pumps war echt geil. Eine süsse Komposition aus geilen schwitzenden Füssen, Nylons und den getragenen Pumps! Das machte mich nur noch geiler, und damit ich nicht zu früh abspritzte, leckte ich ihr wieder die Muschi und sie hatte ihre helle Freude dran. „Los, jetzt fick mich von hinten, aber richtig hart, erst in die Votze und dann nimmst Du den Arsch!“ Mein Schwanz verschwand also mit harten Stößen in ihrer Votze, die echt geil am auslaufen war. Nach ein paar Minuten befeuchtete sie mit ihrer Spucke auf dem Finger ihr Arschloch und steckte den Finger auch gleich ganz rein, um ihn dann wieder abzulecken! Was für eine geile Schlampe hatte ich da bloß vorm Rohr! Sie ließ es sich aber nicht nehmen, sich vorher nochmal umzudrehen und meinen Schwanz intensiv zu blasen. Geil feucht und hart wie Stein bohrte ich ihr meinen Schwanz in den Arsch. Mit leicht schmerzverzerrtem Gesicht stöhnte sie:“Oh man, ist der geil groß, ja nimm keine Rücksicht, ich will den ganzen Schwanz spüren!“ Und ich zögerte auch nicht, ihr den Schwanz bis zum Anschlag in das Arschloch zu drücken. Je weiter das Poloch gedehnt war, desto heftiger wurden meinen Stösse bei diesem geilen Arschfick! Wie von Sinnen stöhnte sie, und bekam wie aus heiterem HImmel einen heftigen Analorgasmus, der ihren ganzen Körper erzittern ließ! Die heftigen Zuckungen in ihrem Arsch brachten meinen Sack fast zum Platzen. Das merkte auch Lara, und diese wollte die Ladung Sperma nicht im Arsch haben, sondern sie wollte die Ficksahne frisch gemolken in die Fresse haben und schlucken! Der Blowjob dauerte nicht lange und sie bekam eine wirklich fette Ladung Sperma voll in den Mund und sie hat alles geschluckt und sich lieb bedankt! So sind sie, diese Studentenluder!

Feuchter Schwimmunterricht mit Intensivkurs

Schwimmlehrerin beim TittenfickWar mal wieder schwimmen, was für die Figur tun. Da mir beim Runden drehen schnell langweiig wird habe ich mich mal ein bißchen umgeschaut was sich da so am Beckenrand rumtreibt. Und da sah ich Titten, zwar versteckt unter einem Shirt, aber ich deutlich dicke Titten. Die Maus am Beckenrand war Schwimmlehrerin, und scheuchte gerade ne Truppe Jugendliche durchs Becken. Sie schien auch nicht viel älter als zwanzig zu sein, und hatte ne absolut geile Figur. Ich stellte mir vor wie diese Titten beim Ficken wohl wippen würden. Oder ein geiler Tittenfick, man, wie könnte ich mir wohl einen Fick mit dieser Schlampe besorgen? Ich sah, wie sie jetzt in einem Nebenraum verschwand. Schnell ging ich aus dem Wasser um zu sehen was sie da machte und ob ich ins Gespräch kommen würde. War aber nix, sie kam gleich wieder raus und scheuchte ihre Gruppe aus dem Wasser, der Unterricht war beendet. Ich sprach sie an, ob es auch für mich noch irgendeine Art Kurs gäbe, ich wollte meinen Schwimmstil verbessern. Ich hatte dabei natürlich völlig vergessen, dass ich von dem Anblick der Titten immer noch einen sichtbaren Ständer in der Hose hatte. Und Leute, was jetzt abging war echt der Hammer! Diese Teenschlampe packte mir in den Schritt, hatte also meinen Schwanz und meine Eier im Griff, sah mir tief in die Augen und schob mich in den Raum, ohne Fenster, und schloss die Tür hinter sich. Durch das getönte Glas konnte man nicht hindurch sehen. Sie steckte mir ihre Zunge in den Hals und mit den Worten“Ja, Dir gebe ich gerne einen Intesivkurs, damit Du Deinen Stil verbessern kannst“ riss sie mir in die Badehose auf und holte meinen Schwanz heraus. Sie wichste ihn ein bißchen und hockte sich dann zum Blasen vor mir hin. Tief in den Hals schob sie sich meinen Schwanz und konnte einfach nicht genug kriegen. Dabei massierte sie mir die Eier, dass ich Mühe hatte nich abzuspritzen. Ich war eh noch völlig überrascht von dieser Aktion. Dann zog sie mich rüber zum Tisch, legte sich drauf und machte die Beine breit, das Shirt hatte sie schon ausgezogen, einen BH hatte sie natürlich nicht an. Ihr Badehöschen schob sie zur Seite und forderte mich auf ihr die Muschi zu lecken“Los, wir fangen gleich mit den Feuchtübungen an“! Ich leckte ihre geile Muschi, schön glatt raisert, und sie stöhnte sich geil einen zurecht, dabei fummelte sie sich an ihren dicken Titten herum! Sie nahm meinen Kopf hoch und hatte wieder diesen eindringlichen, geilen Blick drauf:“Los, fick mich, das wolltest Du doch, oder hast Du nur zum Spass immer auf meine Titten und meine Muschi geglotzt?“ Nö, natürlich nicht, dachte ich und schob ihr meinen Schwanz in das nasse Loch. Ihre Füsse an meine Brust gelehnt fickte ich sie hart durch, sie wichste sich die Muschi und blickte mich immer wieder an als wollte sie mir sagen:“Ja, Du sollst bekommen, was Du verdienst, Du Spanner!“ Dann schob sie mich leicht zurück, und bewegte sich schwungvoll vom Tisch, so daß sie vor mir hockte um mir den mit Mösensaft verschmierten Schwanz geil zu blasen. Nachdem der Schwanz schön sauber geleckt war, setzte sie sich auf einen Stuhl und massierte sich geil die Titten.“Ich weiß doch, was Du willst, dein Schwanz will von meinen Titten massiert werden!“ Und so setzte sie zum Tittenfick an. Dicke Titten haben meinen Pimmel fest im Griff und diese Teenschlampe saugt geil und baut einen Unterdruck auf, daß ich fast abspritze! Sie rotzt immer wieder geil auf Schwanz und Titten, damit es geil flutscht! Nach dieser geilen Aktion wollte sie noch ordentlich auf meinem Schwanz reiten:“Los, setz Dich auf den Tisch, ich will reiten!“ Sie wollte sich gerade auf meinen harten Schwanz setzen, da kam ih noch die Idee sich die Votze lecken zu lassen! Ihr Arsch näherte sich meinem Gesicht und sie ließ sich mit ihrer nassen Pussy auf meinem Mund nieder „Los, leck Du Sau, ich will daß meine Votze ausläuft!“ Und genau das tat sie auch, ich leckte ihre geile Pussy, und genoss auch ihr geiles Arschloch, dass echt zu einem Arschfick einlud! Dann hielt sie es nicht mehr aus und ließ meinen steifen Pimmel in ihre Möse gleiten und ritt sich in den siebten Himmel. Sie wichste sich geil einen zurecht und beim Orgasmus ließ sie dann wirklich aus, der Mösesaft lief mir am Sack runter! Das waren die besten Voraussetzungen für einen Arschfick mit einem mit Mösensaft verscmierten Schwanz! Ich brachte meinen Schwanz in Position, sie verteilte nochmal reichlich Mösensaft auf ihrem Arschloch und dann stopfte ich meinen Prügel in das enge Poloch dieser Teenymaus! Geil glänzend verschwand mein Schwanz immer wieder ganz im Arsch dieser Schwimmlehrerin und ihre Pobacken wippten so geil wie ihre Titten auf und ab. Den Abschuss einer ordentlichen Ladung Sperma konnte ich nicht mehr hinaus zögern, ich spritze voll in ihr Arschloch und genau das wollte diese Schlampe nur!

Die Langeweile war wie weggeblasen!

Samstag Nachmittag, Langeweile, was passt da besser als in einem der einschlägigen Portale nach netten Chats oder Kontakten zu suchen. Und siehe da, Mirjam ließ nicht lange auf sich warten. Ein heisser Chat, Bilder getauscht, und am Sonntag nachmittag haben wir uns dann getroffen. Auf den ersten Blick vielleicht etwas unspektakulär gekleidet, war sie war eine sehr nette Erscheinung. Wir merkten schnell, dass die Chemie zwischen uns stimmte, und wir machten es uns auf meinem Riesensofa bequem. Nach kurzer Aufwärmphase fingen wir dann auch schon an uns zu entkleiden, und da kam dann endlich ihr geiles Outfit zum Vorschein. Hauchdünne Nylons, geile Unterwäsche und sie hatte tolle High Heels an. Sie hockte sie vor meinen Schwanz, beugte sich darüber und begann genussvoll mit einem hammermäßigen Blowjob. Schön sinnlich leckte sie meinen Pimmel in voller Länge, manchmal hatte ich schon Bedenken, sie könnte sich daran verschlucken:-) Ich fingerte an ihrer Möse herum, die sie mir dann im nächsten Moment direkt vors Gesicht hielt, mit der Bitte, sie doch mal kräftig zu lecken. Das tat ich dann auch, mit geilen Bewegungen brachte sie sich ihre Pussy selber noch in die Position an der sie meine Zunge spüren wollte. War schon ne geile Maus! Mit den gestöhnten Worten „Jetzt will ich dich ficken“, setzte sie sich auf mich und führe sich meinen Schwanz langsam in ihre nasse Muschi ein. Ich spürte wie sie ihre Füsse über meine Beine legte um besseren Halt bei reiten zu haben, die High Heels hatte sie leider schon ausgezogen. Sinnlich ritt sie auf meinem Schwanz und es fiel mir schwer nicht zu kommen! Ihre Titten berührten ab und zu meine Brust und ich spürte ihre harten Nippel. Dann setzte sie zu einem schnelleren Tempo an und stöhnte sich zu ihrem ersten Orgasmus, der meinen Schwanz heftig massierte! Jetzt nahm ich sie von hinten und bei jedem Stoss kam sie mir ein Stück entgegen. Auf meinem Sofa besorgte sie mir dann noch einen geilen Blowjob und bekam beim anschliessenden Reiten und wichsen des Kitzlers ihren zweiten Orgasmus. Ich merkte wie ihr der Saft aus der Möse lief, und das machte mich wiederum so geil, dass ich auch abspritzte! Diese Strapsmaus hat es wirklich in sich gehabt, süss und Biest zugleich irgendwie! Und jetzt kommt der Hammer…..sie will mich auch noch mal für ne Arschfick Nummer treffen, weil sie meinen Schwanz geil findet!