Tag Archive: Analfick

Luder in Netzstrümpfen fickt mich geil

Da hab ich echt mal wieder was geiles aufgerissen, denn Mandy fickt sowieso geil, aber ihre Netzstrümpfe haben mir den Rest gegeben:-) Ein geiles Teenluder saugt sich erst an meinem Schwanz fest und reitet dann auch noch geil auf meinem Schwanz um sich dabei zwei Orgasmen hintereinander herauszuschreien. Zwischendurch liess sie ihren Arsch auch noch geile vor meinen Augen kreisen, so dass der Gedanke an einen Analfick natürlich nahe liegt. Weiterlesen Luder in Netzstrümpfen fickt mich geil

Frauen suchen Männer für Sexkontakte! Jetzt!

erotiksarahSarah ist auf der Suche, hat mal wieder Lust auf ein heisses Date. Damit meint Sarah nicht unbedingt ein Candle Light Dinner, sondern eher ein Sextreffen mit einem Mann.“Zum Glück kann ich mir selber aussuchen was ich will, denn mit dieser Sexkontaktebörse gibts mit jeder Sex Suche ne Menge Treffer, immer individuell das passende Date finden!“ Naja suchen muss Sarah nicht wirklich, denn natürlich bekommt sie auch Zuschriften von Männern. „Doch diese Flut an emails von Männern wie bei anderen Partnerbörsen habe ich hier nicht. Ein ausgewogenes Verhältnis eben, deshalb habe ich mich auch angemeldet.“ Ich mag einfach ausgefallene Sextreffen, das letzte Mal gabs ein kleines Rollenspiel, ich wollte mal wieder die zickige Bürotussie spielen, die dann von ihrem Chef zurechtgewiesen wird. Und zwar mit nem ordentlichen Blowjob und anschliessendem Analfick. Und da wurde ich dann ganz kleinlaut, als sein dicker Schwanz in meinem Arsch steckte und er mich ordentlich rangeommen hat. Da war die Bürotussie dann wieder lieb, denn schliesslich gabs ja noch ne Ladung Sperma, und das mag ich doch so. Hab fürs nächste Sex Date noch gar keine Idee, aber diese Rollenspiele gefallen mir. Schreibe mir doch mal was geiles, vielleicht hab ich ja Bock drauf und wir können uns zum Ficken treffen.

Als Lehererin mal die Sau rauslassen (Teil2)

versaute reife SchlampeFrau Berning packte meinen Schwanz und fing sofort an intensiv daran zu saugen und zu lutschen. Aber es hielt sie nicht lange bei diesem Blowjob, denn sie wollte ja ficken. Mit dem Arsch zu mir setzte sie sich auf den harten Schwanz und führte sich den Pimmel langsam in ihre heisse Möse ein. Ich merkte wie sie vor Geilheit bebte und es nicht erwarten konnte, bis der Schwanz ganz in ihrer Möse steckte. Als dies dann geschehen war, blieb sie erstmal sitzen und wichste sich intensiv den Kitzler und begann geil zu stöhnen. Dann hörte sie auf und begann mit ihrer Möse meinen Schwanz zu massieren. Geile kreisende und massierende Bewegungen ließen mir fast meine Eier explodieren. Dann fing sie auch noch an, mit ihren langen Fingernägeln meinen prallen Sack zu steicheln. Weiterlesen Als Lehererin mal die Sau rauslassen (Teil2)

Krass ficken im Bordell

Jeniffer liebt es analJo, Leute, war am Wochenende mal wieder im Puff, ne geile Nummer schieben. Ein paar von Schlampen kenne ich ja schon und ich hab mir am Sonntag mal wieder Jeniffer genommen, die fickt geil anal! Dieses schwanzgeile Biest hat sich dann auch entsprechend über meinen Schwanz hergemacht und richtig hart dran gesaugt! Nach ein paar Minuten setzte sie sich dann auf mein Gesicht und ich durfte ihre geile rasierte Pflaume lecken. Das Blasen meines Schwanzes machte sie wohl gleich schon so geil, dass ihr die von mir geleckte Möse ganz gut auslief. Zeit also das Lck abzudichten und so schob sie sich den Schwanz in ihre kochnede Möse und fing an geil rythmisch zu reiten und mir schön den Sack zu massieren. Als sie dann auch noch anfing massierende Bewegungen mit ihrer Möse zu machen musste ich sie von meinem Schwanz nehmen, sonst hätte ich ihr zu früh meine Ficksahne in die Fotze gespritzt. Sie nahm sich also noch mal meinen Pimmel vor und leckte den Mösesaft ab, während ich schonmal ihr geil duftendes Arschloch lecken durfte. Aber vor dem Arschfick wollte sie dann doch noch mal hart in die Möse gefickt werden, so wie sie es am liebsten mag – hart von hinten! Jeniffer mag es so hart, dass sie selbst mit ihren Fickbewegungen die harten Stöße noch verstärkte! Meine Eier klatschten jedesmal an ihre Votze während sie sich die Möse heftig wichste. Der erste Orgamus ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Kaum hatte sie diesen mit lauten geilen Schreien beendet wollte sie mit triefend nasser Möse den Analritt auf den sie schon den ganzen Abend gewartet hat! Wie gesagt, die Möse tropfte wirklich und sie schob sich meinen Schwanz in das enge Arschloch. Kaum war der Pimmel ganz drin ging sie auf meinem Schwanz voll ab und ritt sich fast in Trance. Ihr enges Poloch massierte meinen Schwanz ziemlich heftig. Aber ich wollte, dass sie die Ladung Sperma in die Fresse bekommt. Deshlab riss ich mich zusammen während sie ihren zweiten Orgasmus beim Arschfick bekam! Um uns herum fickten sich andere Paare und ganze Rudel ebenfalls das Hirn heraus. Der Geruch von Votze und Sperma lag in der Luft und die Geräuschkulisse war einfach nur geil. Jeniffer setzte jetzt zum finalen Analritt an, eine Stellung in der sie sich die Analgrotte geil massieren konnte, aber auch eine Stellung, von der sie wusste, dass ich garantiert abspritzen würde. Aber auch sie wolllte meine Ficksahne genießen. Kurz bevor ich abspritzte zog sie den Pimmel raus und wollte gerade zum Blasen ansetzen, da schoß ihr mein Sperma ins Gesicht! Wenn sie durch die Nase Luft geholt hätte, dann hätte sie mein Sperma eingeatmet, stattdessen leckte sie alles mit ihrer flinken Zunge ab und genoss es!

Geile Videos vom Live Ficken aus dem Club

Arschloch und Muschi schön geleckt

Birgit lässt sich beide Löcher leckenFicken ist geil, okay, aber ich habe hab mir letztesmal einfach mehr Zeit fürs Lecken genommen um es einfach mal so richtig zu geniessen. Ging bisher immer ein wenig unter, obwohl ich es schon immer geil fand. Meine Dreilochstute Birgit war auch nicht abgeneigt, als ich ihr sagte, dass ich sie heute überwiegend mal mit der Zunge verwöhnen will, auch das Poloch natürlich. Sie lehnte sich also über die Sofalehne, so dass ich geil an beide Löcher rankam. Klar, erstmal die Muschi lecken bis der geile Saft rausläuft und damit dann schon das Arschloch anfeuchten. Ich liebe ja diesen Duft von Muschi, wenn sie so langsam immer feuchter wird, und daneben das Arschloch auch einen Duft hat, der mich mega geil macht. Mein Schwanz stand sofort wie ne eins! Aber ich wollte ja noch weiterlecken. Birgits Muschi wurde jetzt schon richtig nass, und ihr Stöhnen verriet mir, dass sie auch vom ersten Orgamus nicht mehr weit entfernt war! Was für ein Feeling, das Arschloch zu lecken, dass hatte ich vorher noch nie so intensiv gemacht! Ich setzte ein paar Mal meine Zunge an ihrer Möse an und leckte dann geil rüber zum Arschloch, und wieder zurück. Es war richtig schön versaut feucht zwischen Birgits Beinen, Mösensaft am Arschloch ist einfach nur geil! Ich versuchte mit meiner Zunge in ihr Arschloch zu gelangen, was schwer war, aber nachdem ich mit dem Finger ein bißchen nachgeholfen hatte, konnte ich meine Zunge ein Stückchen in ihren Arsch stecken. Leute, ich war so geil wie nie! Deshalb wollte ich jetzt auch endlich ficken. Birgit wollte aber in ihrem Rausch von Geilheit noch hockend geleckt werden, sich praktisch auf mein Gesicht setzen! Also ließ ich mir den Votzensaft aus ihrer Möse in den Mund tropfen, denn das blieb nicht aus wenn ich Birgit lecke! Diese Schlampe läuft förmlich aus! Aber dann hielt auch sie es nicht mehr aus und wollte endlich einen Schwanz spüren. Sie rutschte nach vor auf meinen harten Schwanz und führte sich meinen Pimmel erstmal in das Arschloch ein! Das Poloch war immer noch schon feucht und Birgits Geilheit machte sie so entspannt, das sie sich den Schwanz gleich ganz in einem Rutsch in den Arsch schob und heftig drauflos ritt!

Fickdates für Leckgeile

Wehe Du fickst mich nicht richtig!

Sonja beim AnalrittTja, ob das eine Drohung sein sollte, weiß ich nicht und wie die Strafe ausgesehen hätte auch nicht. Denn schließlich habe ich diese Mittdreißigerin, die ich auf der Party von Maik kennen gelernt habe, richtig hart rangenommen, so wie sie es wollte! Die Party war eher lau, weshalb ich schon nach Ablenkung beziehungsweise nach einer Alternative für sinnloses Betrinken suchte! Diese nuttig gekleidete Frau auf dem Sofa hätte ich mir auch gut als notgeile Schlampe in einem Sexportal vorstellen können, mit den Interessen Blowjob und Analfick! Naja, ich sprach sie mal an, denn sie sah auch aus, als wenn sie auf was anderes Lust hätte! Ich mag die direkte Ansprache, das geht am schnellsten, auch wenn man dann und wann was auf die Fresse riskiert, egal. Sonja hieß sie, und sie sagte sie hätte nichts gegen eine Ableknung. Also gingen wir in eines der Zimmer in dem recht großen Haus. Kaum war die Tür verschlossen sagte ich ihr, dass ich ihre Fick-Mich-Stiefel zusammen mit den Netzstrümpfen ziemlich geil finden würde. Sie erwiderte nur:“Das hab ich mir gedacht, und wehe Du fickst mich nicht richtig!“. Mit diesen Worten setzte sie sich auf meine Brust und öffnete mir die Hose. Als sie meinen Schwanz dann in den Händen hielt, rutschte sie mir mit ihrem Arsch ins Gesicht:“ Los, nimm den Slip weg und leck mich!“ Also nahm ich den Slip zur Seite und sie setzte sich auf mein Gesicht. Neben mir die geilen Lederstiefel und ich sah, dass sie unter den schwarzen Netzstrümpfen noch hauchdünne Nylons trug! Allein das sorgte schon für ne Mega Latte bei mir. Sonja saugte ordentlich an meinem Schwanz und brachte mich fast zum Abspritzen, besonders weil sie auch noch anfing an meinen Eiern herum zu saugen und zu fummeln! Ihre Pussy wurde auch immer feuchter und ich durfte ihren geilen Mösensaft geniessen! Erregt stöhnte sie:“So, jetzt kannst Du zeigen was Du drauf hast, hart ist der Pimmel auf jeden Fall schon mal!“ Und so rutschte sie nach vorn und ließ den Schwanz in ihre geile Pussy gleiten. Sie zog ihren kurzen Rock aus, so dass ich beim Ficken sehen konnte wie mein Schwanz in ihre enge, feuchte Möse glitt, immer und immer wieder, begleitet von geilen Geräuschen! Ihr geiler Arsch lenkte meine Gedanken in Richtung eines geilen Arschficks! Schließlich sollte ich ja hart ficken! Sonja wechselte dann in die Hocke, so konnte sie noch härter auf dem Schwanz reiten und sie fing wieder dieses geile Eier massieren an! Ich hatte plötzlich Lust ihr an den Arsch zu packen, zum einem weil er geil war, und auch damit ich nicht zu früh komme! Sie stoppte den wilden Fick und blickte sich ertaunt um:“Soll ich dich nicht weiterficken?“stöhnte sie und setzte schon zum Ficken an. Da bohrte ich ihr einen Finger in das Arschloch:“ Oh ja, Du bringst mich auf eine Idee!“ Sagte sie, nahm meinen Schwanz aus ihrer Möse, gefolgt von reichlich Mösensaft der rauslief, und setzte meinen Pimmel an ihrem Arschloch an. So richtig wollte er noch nicht passen:“Los, leck mir die Votze und mein Arschloch, damit alles schön geschmiert ist“! Befahl sie und setzte sich mit ihrem Arsch auf mein Gesicht. Sie nahm sich wieder meinen Schwanz vor und ich genoss ihren geil duftenden Arsch. Ich verteilte reichlich Spucke und Mösensaft über ihrem Arschloch und dehnte es geil mit zwei oder drei Fingern. Dann ging sie wieder in die Hocke und führte sich den harten Schwanz kompromisslos in ihr enges Arscloch ein. Was für ein geiles Bild, der geile Arsch, das kleine Arschloch und mein dicker Schwanz tief drin. Sonja fickte sich fast in Trance, sie wichste sich die Möse und blickte immer auf meinen Schwanz wie er geil glänzend aus ihren Arschloch kam und wieder darin verschwand. Auch beim Analritt konnte sie es nicht lassen mir hart an die Eier zu packen und diese mit festem Griff zu massieren. Dieses geile Stück knetete so lange bis ich voll in ihrem Arsch zum Abschuss kam. Ein Schwall Sperma schoss aus ihrem Arschloch während sie weiter meinen Schwanz fickte und sich auch einen Analorgasmus wichste! Dieser Quickie hätte sich auch vor der Live Cam gut gemacht! 

Geile Teenschlampen gehen auf Entdeckungstour!

Klassentreffen der besonderen FickArt

Manuela auf dem KlassentreffenKlassentreffen sind immer ein netter Anlass alte Schulfreunde wiederzutreffen und für neue Sexberichte. Ich geh immer gerne hin, und seit dem letzten Mal erst recht! Fast alle waren da, und ich war mal wieder erstaunt, was aus so manch grauer Maus von früher geworden ist! Manuela ist einen von diesen Frauen, die mich früher überhaupt nicht interessiert haben, auf die ich aber heute sofort raufspringen würde! Und so habe ich mich auch mit ihr ganz nett unterhalten, super Figur, geile Titten, tolle Ausstrahlung. Sie hatte ne enge Bluse an, enge Bluejeans und dazu einfach nur Pumps, aber alles passte zu dieser Frau, die am liebsten an diesem Abend noch intensiver kennen gelernt hätte. Und so kam es dann auch, je später der Abend, desto mehr hatten sich einige in Ecken zum quatschen zurückgezogen. Und ich war gerade dabei Manuela zu erlären, dass ich sie schon immer geil fand bla bla…. ob sie das glaubte weiß ich nicht, aber ich merkte, dass sie irgenwie heiß war. Also fragte ich, ob wir nicht ein paar Dinge nachholen wollen:-) Als wir dann in einem Nebenraum waren legte sie direkt los:“Und weißt Du, was ich schon immer mal machen wollte?“ Sie packte meinen Schwanz aus und legte los! Dieser Blowjob hatte sich echt gewaschen, denn diese Schlampe konnte blasen und einen Wahnsinns Unterdruck aufbauen! Sie riß sich die Jeans vom Leib und schob ihren Slip zur Seite:“Los, meine Muschi will geleckt werden, Du sollst schmecken wie geil ich bin!“ Und so leckte ich ihre Pussy genüsslich aus, und der Mösensaft lief in Strömen. Ich hatte damals wirklich was verpasst, diese Schlampe ist der Hammer. Da sie schon in Position war, schob ich ihr einfach meinen Schwanz in die heiße, tropfende Möse und sie stieß einen spitzen Schrei aus! Mit geilem Blick uns harten Nippeln stöhnte sie mir zu:“Ja, das hätten wie schn früher machen sollen. Los fick mich….Du wolltest mich doch bestimmt auch schon immer mal in den Arsch ficken, oder?“ Ich nickte und hob mir das für später auf. Ich wollte, dass sie auf meinem Schwanz reitet, und sie stürzte sich sofort auf das harte Stück Fleisch und gönnte sich erstmal einen geilen Blowjob, bei dem sie den ganzen Mösensaft gierig ableckte. Dann zog sie ihre Pumps aus und hockte sich über meinen Schwanz. Sie schob ihre tropfenden Lippen auseinander und lies meinen Schwanz in die Fotze gleiten und setzte sich erstmal auf meinen Schwanz, so daß er ganz verschwand. Sie packte mir an meine prallen Eier:“So, mal sehen wie lange Du Deine Ficksahen noch zurückhalten kannst wenn ich erstmal drauf los ficke!“ Und in dem Moment fing sie richtig hart und heftig zu reiten und sie massierte mir hart die Eier! Dieses Biest, die will sich wohl dafür rächen, das ich sie zu Schulzeiten nicht gefickt habe. Soll sie doch:-) Ihre Geilheit schien kein Ende zu finden:“ Du willst doch nur meinen Arsch sehen wenn ich dich ficke“, stöhnte sie und wechselte die Stellung. Sie hockte immer noch auf meinem Schwanz, aber jetzt so, dass ich ihren Arsch sehen konnte und ihre Pobacken klatschen jedemal geil wenn sie fickte. Da muss man doch Lust auf einen Arschfick kriegen. Also schob ich ihr schonmal einen Finger in ihr enges Poloch.“Nee, so nicht, da musst Du schon noch mal richtig ran. Los, leck mein Arschloch!“ Sagte sie mit einem gewissen Befehlston und setzte sich auf mein Gesicht. Es roch geil nach Arsch und gefickter Möse, und ich leckte ihr das Arschloch, wie sie es befohlen hatte:-) Und dieser Schlampe kam es natürlich in den Sinn meinen Schwanz wieder zu lutschen! Dann setzte sie wieder zum Ficken an, diesmal zum Arschfick. Sie führte sich den Schwanz anal ein und setzte das geile Reiten fort. Ohne Rücksicht stopfte sie sich mein Rohr gleich bis zum Anschlag in das Poloch! Wie eine schwanzgeile Schlampe hockte sie jetzt über meinem Schwanz und fickte sich den Arsch! Dabei wichste sie sich die Möse und leckte immer wieder den Votzensaft von ihren Fingern. Der Analorgasmus ließ dann nochmal ordentlich Fotzensaft aus ihrer Pussy laufen und ihrArsch zuckte geil. Die Laute die diese Ex-Schulfreundin dabei von sich gab klangen mehr als verboten. Nachdem sie sich den letzten Tropfen Mösensaft von den Fingern geleckt hatte spritze auch ich volles Rohr ab. Manuela  zog den Schwanz aus ihrem Arschloch und leckte alles ab, als hätte sie nur drauf gewartet, meinen Schwanz von Mösensaft, Sperma und Analschmiererei zu säubern! Diese Klassentreffen hat sich gelohnt. Ideal für Fickkontakte so ein Wiedersehen nach langer Zeit!